zurück zur Übersicht | Datum 19.06.2013 | Kategorie: Allgemeines

Klimaschutzkonzept: Bürgerstammtisch am 25. Juni zum Thema „Energiesparen im Eigenheim“

Autor: Gemeinde Lastrup

„Was kann ich eigentlich tun, um die stetig steigenden Strom- und Heizungskosten zu bremsen und auch den Wert meiner Immobilie zu erhalten oder sogar zu steigern?“ Derartige Fragen stellen sich derzeit zahlreiche Bürger angesichts stetig steigender Energie- und Brennstoffpreise.

Die Gemeinde Lastrup lässt derzeit ein Klimaschutzkonzept erstellen, das die gemeindlichen Handlungsoptionen zur Minimierung der CO2-Emmissionen auslotet. Ein zentraler Bestandteil des Konzepts ist die Beteiligung der örtlichen Bevölkerung.

Bürgermeister Michael Kramer betonte bereits bei der Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept im Februar, dass lokale Klimapolitik nur unter Mitwirkung der Bürger möglich sei. Um die Bürger für das Thema zu sensibilisieren und deren Mitwirkung zu erreichen, werden mehrere Bürgerstammtische in Lastrup durchgeführt. Ein zentraler Baustein zur Minimierung der CO2-Emmissionen sei „das Energiesparen, das sich zudem auch ökonomisch rechnet“, so Bürgermeister Kramer.

Der erste Bürgerstammtisch der Gemeinde Lastrup zum Thema „Energieeinsparung im Eigenheim“ wird am 25. Juni 2013 um 19.30 Uhr im Pfarrheim an der Wallstraße in Lastrup stattfinden. Dabei geht es um alle Fragen der energetischen Optimierung privater Immobilien. Dies umfasst unter anderem die Energieberatung, geeignete Maßnahmen, Möglichkeiten der Finanzierung sowie vorhandene Förderprogramme.

Alle Lastruper Bürger sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen, Informationen einzuholen und sich in die Diskussion einzubringen. Als referierender Experte wird der Gebäude- und Energietechniker Dipl.-Ing. Rainer Heimsch (Ingenieurbüro Rainer Heimsch VDI/AGÖF) aus Rastede zur Verfügung stehen.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender