zurück zur Übersicht | Datum 04.07.2012 | Kategorie: Allgemeines

Erschließungsarbeiten im Lastruper Wohnbaugebiet „Auf der Oh“ sind fertig

37 Bauplätze stehen im Lastruper Wohnbaugebiet „Auf der Oh“ an der Lönsstraße zur Verfügung, von denen bereits 16 Grundstücke verkauft bzw. vorgemerkt sind. Foto: Günther Stutenkemper

Autor: Günther Stutenkemper

Im Lastruper Wohnbaugebiet „Auf der Oh“ an der Lönsstraße sind die Arbeiten zur Erschließung auf einer Gesamtfläche von etwa 3,2 ha abgeschlossen. Die Kanäle für Schmutz- und Regenwasser sind verlegt und die Erschließungsstraße ist ebenfalls fertig. „Ab sofort können dann die Bagger der Bauherren anrücken, um mit den Arbeiten für die Eigenheime zu beginnen“, sagt Bürgermeister Michael Kramer.

Insgesamt stehen 37 Bauplätze zur Verfügung, die überwiegend für den Eigenbedarf vergeben werden sollen. 16 Grundstücke sind bereits verkauft bzw. vorgemerkt. „Es stehen noch genügend Baugrundstücke in unterschiedlicher Größe zur Verfügung“, versichert der Bürgermeister.

Die Baugrundstücke werden zu einem Festpreis von 40 Euro/Quadratmeter voll erschlossen veräußert. Das bedeutet, dass bei einer späteren Fertigstellung der Erschließungsanlagen in diesem Baugebiet keine Endabrechnung mehr erfolgt und es sich somit bei dem Grundstückspreis von 40 Euro um einen Endpreis handelt. Hinzu kommt noch ein einmaliger Anschlussbeitrag des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV) in Höhe von 4,26 Euro je Quadratmeter für die Schmutzwasserkanalisation, so dass sich der komplette Grundstückskaufpreis auf 44,26 Euro je Quadratmeter beläuft.

Ferner teilt Bürgermeister Kramer mit, dass an Stelle eines Kaufvertrages für die Erwerber von Grundstücken in Eigennutzung auch die Möglichkeit besteht, Erbbaurechtsverträge abzuschließen. Der Erbbauzins beträgt 1 Euro pro Quadratmeter. Daneben sind die Erschließungskosten in Höhe von 20 Euro pro Quadratmeter zu entrichten.

Die Gemeinde Lastrup hat auch ein eigenes Förderprogramm aufgelegt. Wer erstmalig einen Bauplatz von der Gemeinde erwirbt, kann einen Zuschuss in Höhe von bis zu 10.000 Euro erhalten. „Da der Staat die Eigenheimzulage vor einigen Jahren gestrichen hat, wollte die Gemeinde Bauwilligen helfen. Deshalb haben wir ein eigenes Förderprogramm auf die Beine gestellt“, erläutert Bürgermeister Kramer. Zum gemeindlichen Förderprogramm und zur Vergabe der Bauplätze im neuen Wohnbaugebiet „Auf der Oh“ erhalten Interessenten im Lastruper Rathaus bei Josef Pahls, Tel. 04472/890027, gerne weitere Informationen.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27282930010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031