zurück zur Übersicht | Datum 08.04.2015 | Kategorie: Allgemeines

Landrat besucht Firma KAMA-Glasverarbeitung

Glasermeister Martin Mittler (rechts) und Geschäftsführer Karl-Heinz Mittler (2.v.rechts) erläutern Landrat Johann Wimberg (3.v.rechts) und Bürgermeister Michael Kramer (4.v.rechts) die einzelnen Produktionsvorgänge.

Text und Bild: Günther Stutenkemper

Auf der Besuchstour „seiner“ 13 Kreisgemeinden war Landrat Johann Wimberg in Lastrup zu Gast. Zusammen mit Bürgermeister Michael Kramer verschaffte sich das neue Oberhaupt des Landkreises Cloppenburg einen Einblick in die 7.200 Einwohner zählende Gemeinde.

Im Rathaus in Lastrup tauschte sich Wimberg mit Bürgermeister Michael Kramer über aktuelle kommunalpolitische Themen und Anliegen der Gemeinde aus. Im Mittelpunkt des Gespräches standen der Ausbau der E 233 sowie die Sanierung von Straßen und erneuerbare Energien. Gemeinsam konnten bereits einige Fragestellungen geklärt und Anregungen aufgenommen werden. Landrat Johann Johann Wimberg und Bürgermeister Michael Kramer setzen künftig auf einen kooperativen Dialog zwischen dem Landkreis Cloppenburg und der Gemeinde und freuen sich auf ein gutes Miteinander.

Einen Einblick in die florierende Wirtschaft der Gemeinde verschaffte sich Wimberg bei der Firma Kama-Glasverarbeitungs GmbH an der Ruhrbachstr. 2, Spezialist für Bleiverglasung, Glasmalerei, Rillenschliff, Facetten, Fusing und Sandstrahltechnik. Firmengründer Karl-Heinz Mittler und Geschäftsführer und Glasermeister Martin Mittler standen dem Landrat Rede und Antwort.

„Der Stellenwert der Bleiverglasung nimmt immer mehr zu“, sagte Geschäftsführer Karl-Heinz Mittler. Dies wurde schon 1980 von der Firma KAMA-Glasverarbeitung und den Firmengründern Karl-Heinz und Maria Mittler früh erkannt und deshalb spezielle Bleiverglasung auch als Isolierverglasung herzustellen.

Mittlerweile wurde das Programm der Firma erweitert von der normalen Bleiverglasung bis zur kunstvollen Verglasung und Restaurierung zum Beispiel von Kirchenfenstern und alte Verglasung in Verbindung mit Glasmalerei.

Weiterhin gehören zum Leistungsspektrum die Glasmalerei, Bleiverglasung, Sandstrahlgläser, Facettenschliff, Fusing-Verglasung (Schmelzglas) und Rillenschliffmotiven. Ferner verfügt die Firma über ein Designerstudio.

Seit 1993 werden Lehrlinge im Glaserhandwerk, Fachrichtung „Kunstglaser“ ausgebildet. Für die Ausbildung ist Glasermeister Martin Mittler verantwortlich. Die Firma KAMA verkauft ihre Produkte über ein eigenes Vertriebsnetz bundesweit sowie im europäischen Ausland.

Außerdem bietet die Firma KAMA für Privatkunden, Handel, Handwerk und Industrieunternehmen eine ständige Ausstellung auf einer Fläche von 150 Quadratmetern. Präsentiert werden 50 Türen und Türverglasungen sowie Geschenkartikel, Spiegel mit Bleiverglasungen, Sandstrahl- und Rillenschliffmotiven.

Nach der Betriebsbesichtigung sprachen Wimberg, Kramer sowie Karl-Heinz und Martin Mittler über aktuelle Themen wie Fachkräftemangel und eine ausschweifende Bürokratie für viele Betriebe, die von den Unternehmern angesprochen wurde.

Landrat Wimberg zeigte sich beeindruckt von dem spezialisierten Familienunternehmen, das es in diesem Form kein zweites Mal im Oldenburger Münsterland geben würde. Es zeige sich auch hier einmal mehr, dass Fachkräfte in unserer Region dringend gesucht werden. Es sei ein Anliegen des Landkreises, Zuwanderern schnell den Zugang zur Aus- und Weiterbildung zu eröffnen, damit der Arbeitsmarkt in der Region möglichst schnell davon profitieren kann.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27282901020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102