zurück zur Übersicht | Datum 05.08.2015 | Kategorie: Rund um den Ort

Für Künstler Alfred Gockel ist Umgehungstraße „grüne Hölle“; Ortseingänge mit Symbolen und Kunstwerken verschönern Lastrup

Das sind die Vorschläge: Josef Lübke, Andreas Ortmann und Alfred Gockel (v.lks) präsentieren die drei ausgewählten Skizzen, die nun ausgestaltet werden sollen. Foto: Landwehr

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 05.08.2015

Lastrup (la). „Die Umgehungsstraße von Lastrup ist eine grüne Hölle. Nichts deutet darauf hin, was Lastrup ausmacht oder was es dort zu sehen gibt“, formulierte Alfred Gockel, als Kunstschaffender auch in Lastrup bekannt und selbst Kenner der Gemeinde. Auf Einladung des Arbeitskreises Ortsbildgestaltung im Rahmen der Dorferneuerung hatte er sich Gedanken zur Gestaltung der Ortseingänge gemacht.

„Für Lastrup könnte man es sich eigentlich einfach machen und auf den Wall der Firma Böckmann ein riesiges Pferd stellen. Doch Lastrup hat mehr als nur Pferde“, so Gockel. Für den Künstler, der zum Beispiel den „Gelben Engel“, eine Skulptur am Kamener Kreuz mit dem gelben Hubschrauber darauf, geschaffen hat, steht Lastrup für den Zusammenhalt der Menschen, die eng zusammenstehen. Alfred Gockel möchte ein Symbol für die Gemeinde schaffen, das nicht nur als einzelne Skulptur am Ortseingang steht, sondern kleiner an mehreren Stellen des Ortes aufgestellt und noch kleiner als Souvenir oder Präsent einen Wiedererkennungswert schafft.

Drei seiner vorgestellten Skizzen wählten die rund 30 Besucher im Landhaus Lastrup dann aus, die nun etwas detaillierter ausgestaltet werden sollten. So könnte eine Familiengruppe (Vater, Mutter, Kind), eine Menschengruppe oder eine Berufsgruppe mit Pferd, Bauer und Handwerker als Symbol für Las­trup geschaffen werden. Über der Menschengruppe könnte ein Ring schweben, der den Zusammenhalt symbolisieren könnte.

„Ich möchte am Beginn und Ende der Umgehungsstraße ein Zeichen, ein Symbol oder ein Kunstwerk haben, mit dem sich die Lastruper identifizieren können“, umriss Andreas Ortmann seine Zielsetzung der Ortsbildgestaltung. Gockel wird die drei ausgewählten Skizzen nun ausgestalten, so dass sie in den Gremien der Dorferneuerung und des Rates diskutiert werden können zusammen mit einem groben Kostenplan oder einer kreativen Finanzierungsmöglichkeit, wie Ehrenbürgermeister Josef Lübke anregte.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304