zurück zur Übersicht | Datum 24.11.2015 | Kategorie: Rund um den Ort

In den Kirchspielen dörfliche Struktur erhalten

Kontrovers diskutiert: Die Lastruper CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Johanna Hollah erläuterte in Hemmelte die Ergebnisse des Bürgerabends. Foto: Landwehr

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 24.11.2015

Hemmelte/Kneheim (la). Der Bau eines Radweges von Kneheim nach Hemmelte soll die beiden Kirchspiele näher aneinander binden. Darüber waren sich die Teilnehmer der Bürgerabende in den Gaststätten Schewe in Hemmelte und Bokern in Kneheim einig. Aber nicht nur der Radweg verband die Kirchspiele, sondern auch die Flüchtlingssituation wurde auf den vom Lastruper CDU-Gemeindeverband initiierten Versammlungen ähnlich eingeschätzt. So wurde eine dezentrale Unterbringung gefordert. Allerdings sind im Hemmelte über die Hälfte aller Flüchtlinge in der Gemeinde Lastrup untergebracht. In Kneheim leben noch keine. So forderten die Hemmelter auch eine gerechtere Verteilung. Zudem müssten Flüchtlinge Einkaufsmöglichkeiten zu Fuß erreichen können.

In beiden Versammlungen wurde der Erhalt der dörflichen Struktur mit Kindergarten, Kirche, Vollversorger und Dorfgaststätte als Treffpunkt gewünscht, wobei durchaus auch über alternative Formen wie Dorfladen oder Hökerwagen nachgedacht wurde. Für die dörfliche Entwicklung sei zudem die Schaffung von ortsnahen Bauplätzen wichtig. Ort und Siedlung dürften sich sowohl in Kneheim als auch in Hemmelte nicht weiter auseinander entwickeln. Die speziell in Hemmelte im Außenbereich frei werdenden Häuser sollten möglichst renoviert werden und weniger oft mit Kontingentarbeitern oder Flüchtlingen belegt werden.

Großes Unbehagen verursacht in Kneheim der geplante vierstreifige Ausbau der E233/B213, dessen Auswirkungen man noch nicht ermessen könne. Im Ort wurde erneut eine Fußgängerampel an der Bushaltestelle gewünscht und zudem eine Verengung der Ortseingänge. Beklagt wurde das schlechte Handynetz und das fehlende schnelle Internet. In Hemmelte, so wünschten die Besucher, müssten die Preise für Flächen im Gewerbegebiet günstiger sein als in Lastrup. Die Gemeinde müsse die Bemühungen zur Ansiedlung von Betrieben in Hemmelte intensivieren. Auch der Bahnhof müsste für Pendler reaktiviert werden. Für die Darreler Straße wünschten sich die Besucher einen Radweg. Auch in Hemmelte seien die Bushaltestellen gefährlich und müssten entschärft werden.

„Wir werden die Themenliste im Vorstand durcharbeiten und in die zuständigen Gremien geben. Aber nicht alle Probleme kann die Politik oder die Kommune lösen“, warnte die CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Johanna Hollah vor zu vielen Erwartungen.

Mit dem Bürgerabend am Dienstag, 1. Dezember, im Landhaus Lastrup endet vorläufig diese Veranstaltungsserie der Lastruper CDU.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262728293001
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405