zurück zur Übersicht | Datum 03.12.2015 | Kategorie: Rund um den Ort

Der neue Jugendbürgermeister heißt Gerrit Domrös

Das neue Lastruper Jugendparlament mit (von links) Kevin Burke, Henry Domrös, Dzanan Alickovic, Marco Witte, Dustin Pohl, Jugendbürgermeister Gerrit Domrös und Marlen Gerdes zusammen mit Bürgermeister Michael Kramer (Mitte).

von Günther Stutenkemper

Lastrup. Der neue Repräsentant des Jugendparlamentes heißt Gerrit Domrös. Das entschieden die sieben Mitglieder des dritten Jugendparlamentes in ihrer konstituierenden Sitzung im Rathaus. Stellvertreter ist Henry Domrös und die Schriftführerin und Kassenwartin heißt Marlen Gerdes. 12 Kandidaten hatten sich für die Jugendvertretung beworben. Gewählt hatten 117 (20,1 Prozent) der wahlberechtigten 582 Jugendlichen.

„Das Jugendparlament hat in den letzten Legislaturperioden gute Arbeit geleistet und einiges auf den Weg gebracht“, freute sich Bürgermeister Michael Kramer bei der Begrüßung der Jugendlichen im Rathaus. Das Jugendparlament und seine Mitglieder vertreten die Belange der Jugend in der Gemeinde Lastrup und haben außerdem die Aufgabe eines Ansprechpartners für Kinder und Jugendliche. Gegenüber den in der Gemeinde vorhandenen Gruppierungen, wozu insbesondere die politischen Gremien gehören, fungiert das Jugendparlament gewissermaßen als „Sprachrohr“ für seine Interessengruppen.

„Ihr habt ein Jahresbudget von 2.000 Euro, über das ihr frei verfügen und mit dem ihr Aktionen starten könnt“, erklärte der Bürgermeister. Zu diesem Budget kommen noch die Sitzungsgelder hinzu, die die gewählten Jugendvertreter als beratende Mitglieder in den Fachausschüssen des Gemeinderates erhalten.

Anschließend entschieden die sieben Mitglieder, wer in den Fachausschüssen vertreten sein wird. Bau- und Planungsausschuss: Dzanan Alickovic (Stellvertreter Marco Witte), Schulausschuss: Kevin Burke (Stellvertreter Gerrit Domrös) und Jugend-, Kultur- und Sportausschuss: Dustin Pohl (Stellvertreter Marlen Gerdes). 

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender