zurück zur Übersicht | Datum 03.12.2015 | Kategorie: Rund um den Ort

Brüder stellen im Rathaus aus - Werke von Ansgar und Markus Honkomp

Ein wenig skurril: lebensgroße Figur in der Lastruper Ausstellung.
Der Traum vom Fliegen: Auch mit einem Haus geht´s in die Luft.
Mobil in der Streichholzschachtel: Im Miniaturformat geht es mit dem Rad quer durch Europa. Fotos: uu

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 03.12.2015

Lastrup (uu). In der Reihe „Vorstellung einheimischer Künstler“ führt die Gemeinde Lastrup auch in diesem Jahr wieder eine vorweihnachtliche Kunstausstellung durch. Vom morgigen Freitag an bis zum 18. Dezember zeigen die beiden gebürtigen Lastruper Markus und Ansgar Honkomp ihre Werke.

Künstlerischen Talenten aus der Region ein Forum geben, mit diesem Gedanken wurde 1992 die Ausstellungsreihe im Rathaus ins Leben gerufen. In bisher 18 Ausstellungen stand stets nicht nur das Werk, sondern auch der Künstler als Person im Mittelpunkt. „Die Flure und Treppenhäuser des Rathauses bieten den Hobbykünstlern und auch den Autodidakten die Möglichkeit, ihre Kunstrichtungen und Maltechniken zu zeigen und ihre Werke für zwei Wochen einem größerem Publikum vorzustellen, ohne dass für sie hohe organisatorische Hürden und Kosten entstehen“, sagt Bürgermeister Michael Kramer.

Markus Honkomp absolvierte zunächst eine Lehre als Tischler in Lastrup, bevor er die Berufsfachschule für Holzbildhauerei in Flensburg besuchte. Es folgten mehrere Beschäftigungsverhältnisse als Möbeltischler, Theaterplastiker und Kulissenbauer in Hamburg. Heute arbeitet er wieder als Tischler mit Wohnsitz in Flensburg. Auch in seiner Freizeit beschäftigt er sich am liebsten kreativ und mit dem Werkstoff Holz. Seine zum Teil skurrilen Figuren sind dabei manchmal nur so groß wie eine Streichholzschachtel, können aber auch lebensgroße Ausmaße annehmen. „Schon als Kinder haben mein Bruder und ich in Lastrup Stunden damit zugebracht, altes Papier vollzukritzeln. Daher freue ich mich besonders, die Chance zu haben, diese Ausstellung mit meinem Bruder zu machen“, sagt der Künstler.

Ansgar Honkomp studierte nach einer Ausbildung zum Graveur Produktdesign in Münster. Nach dem Studium folgten mehrere berufliche Stationen, unter anderem in Wuppertal und Reutlingen. Heute arbeitet Ansgar Honkomp als Industriedesigner für einen bekannten Freizeitartikelhersteller am Rande des Sauerlandes. Er wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern im ländlich geprägten Außenbezirk von Bergkamen am Rande des Ruhrgebietes. Als Ausgleich zu seinem Beruf betätigt er sich auch in seiner Freizeit gerne kreativ. Nur hier ist sein Arbeitsgerät nicht der Computer, sondern Zeichenstift, Radiernadel und Kettensäge. „Ich wollte beruflich immer das tun, was mir Spaß macht und was meinen Fähigkeiten entspricht, und das war bei mir nun mal das Zeichnen“, betont Ansgar Honkomp.

Wer die Werke der Brüder Honkomp kennenlernen will, kann die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Rathauses besuchen sowie am Samstag, 4. Dezember, von 15 bis 18 Uhr und Sonntag, 5. Dezember, von 14.30 bis 17 Uhr und während des Lastruper Weihnachtsmarktes.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender