zurück zur Übersicht | Datum 29.07.2016 | Kategorie: Rund um den Ort

Tankstelleninvestor legt in Lastrup nach

Der Startschuss: ExxonMobil lässt an einer Bohrstelle an der Straße "Zum Fuhrenkamp" nahe der B 213 eine Ölleitung verlegen, die ansonsten das Tankstellengelände queren würde. Foto: Matthias Ellmann
So sollen sie aussehen: Die geplanten Tank- und Rastanlagen im Bereich der Gemeinde Lastrup an der B 213 sollen neben Benzin, Diesel und Gas an bis zu acht Zapfsäulen auch ein breites gastronomisches Angebot bieten. Foto: Dietmar Brensing

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 29.07.2016

von Matthias Ellmann

Lastrup. Die geplante Tankstellenanlage an der B 213 in der Gemeinde Lastrup zwischen den Ortsteilen Matrum und Timmerlage wird gleich beidseitig der Bundesstraße gebaut. Zunächst hatte der Investor, die Firma August Jaeger Nachf. aus Engelskirchen bei Köln, in Aussicht gestellt, eine große Tank- und Rastanlage auf der nördlichen Seite der Trasse zu errichten. Die Anlage auf der südlichen Seite sollte erst nach dem vierspurigen Ausbau der Bundesstraße erfolgen. Jetzt wird aber auch diese Anlage zeitgleich mit errichtet. „Aufgrund der lukrativen Verkehrsprognosen auf der B 213 will der Investor jetzt gleich auf beiden Seiten bauen“, erklärte Lastrups Bürgermeister Michael Kramer im MT-Gespräch.

Geplant ist, so Jaeger-Geschäftsführer Hendrik Pilatzki, eine „hochvolumige freie Tankstelle unter dem Namen Jaeger mit einem Durchsatz von bis zu einer Million Liter Kraftstoff im Monat“. Angeboten werden auf beiden Seiten an jeweils sieben bis acht Zapfsäulen alle Benzin-und Dieselsorten. Auch Gas wird erhältlich sein. Bei den Rast- und Tankanlagen wird jeweils auch ein Fast-Food- Restaurant angesiedelt. Der Investor führe hier bereits Verhandlungen mit einem Unternehmen aus der Schnellgastronomie, sagte Michael Kramer. Das Speiseangebot will Jaeger durch ein breites gastronomisches Spektrum ergänzen.

Die Investitionssumme ohne das Fast-Food- Restaurant liegt pro Seite bei etwa drei Millionen Euro. Bürgermeister Kramer rechnet mit bis zu 140 neuen Arbeitsplätzen. Das mittelständische Unternehmen August Jaeger Nachf. betreibt bereits acht große Tankstellen in Nordrhein-Westfalen, ist aber auch im Lebensmittel-Großhandel tätig.

Anfang 2017 möchte die Gemeinde mit den Erschließungsarbeiten beginnen und die Ein- und Ausfädelungsspuren bauen sowie Versorgungleitungen legen und ein Regenrückhaltebecken ausheben. „Wie in jedem anderen Gewerbegebiet auch“, betont Kramer. Das Erdölunternehmen ExxonMobil hat bereits begonnen, eine Erdölleitung zu verlegen, die ansonsten das Tankstellengelände queren würde.

Der Zeitplan sieht nun den Baubeginn an den Tank- und Rastanlagen für Mitte 2017 vor. Ein knappes Jahr später sollen dann die ersten Auto- und Lkw-Fahrer die Zapfsäulen benutzen. Nach Fertigstellung sei die Anlage in der Gemeinde Lastrup auf einer Streckenlänge von 50 Kilometern die einzige Tankstelle an der B 213 zwischen Emstek und Eltern, die direkt angefahren werden könne, erklärte Bürgermeister Kramer. Die neuen Tank- und Rastanlagen sollen ganzjährig rund um die Uhr geöffnet sein. 

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23242526270102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930