zurück zur Übersicht | Datum 17.11.2016 | Kategorie: Rund um den Ort

Spielplatz wird zum Fitness-Parcours

Der Spielplatz wird schon lange nicht mehr genutzt: Hier möchte die Sportschule den Mehrgenerationen-Fitnessparcours für alle Altersstufen mit insgesamt 21 unterschiedlichen Geräten errichten. Foto: Matthias Ellmann

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 17.11.2016

Von Matthias Ellmann

Lastrup. Die Sportschule Lastrup will ihre Attraktivität weiter steigern. Im Eingangsbereich soll nach den derzeitigen Planungen ein Fitnessparcours errichtet werden, auf dem den Gästen der Sportschule, aber auch der Öffentlichkeit, 14 Fitnessgeräte für Erwachsene und sieben Spielgeräte für Kleinkinder zur Verfügung stehen.

Genutzt werden soll dafür auch der ehemalige, etwa 200 Quadratmeter große Spielplatz an der Bokaerstraße direkt am Parkplatz der Sportschule. „Der Spielplatz wird seit Jahren nicht mehr betrieben. Die Siedlungsgemeinschaft hat darum gebeten, dass die Gemeinde den Platz zurücknimmt“, erklärte Bürgermeister Michael Kramer auf der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Soziales und Freizeit. Die Ausschussmitglieder hatten darüber zu befinden, ob und in welcher Höhe die Gemeinde das Vorhaben fördern soll. Kosten wird der Fitnessplatz etwa 125000 Euro. Nach den Sportförderrichtlinien der Gemeinde Lastrup wäre ein Zuschuss von 25000 Euro möglich gewesen. Aufgrund der derzeit angespannten Finanzlage der Gemeinde (MT berichtete) kürzten die Ausschussmitglieder diese Summe aber auf 20000 Euro - und auch die wird nur dann fällig, wenn der Landkreis ebenfalls 20000 Euro beisteuert. Was umgekehrt aber ebenfalls der Fall gewesen wäre. „Wenn die Gemeinde nein sagt, steigt der Landkreis aus und das gesamte Projekt stirbt“, erklärte Bürgermeister Kramer auf Nachfrage von Ratsfrau Sarah Hogeback (CDU). Folgekosten für Pflege und Unterhalt des Bewegungsparcours entstehen für die Gemeinde nicht, betonte Kramer. Danach hatte sich Hans-Jürgen Reglitzki (Linke) erkundigt. Felix Klugmann (CDU) betonte, die Sportschule sei ein Aushängeschild für Lastrup. „Wir können froh sein, wenn die Sportschule ihre Aktivitäten hier ausbaut“.

Die Entscheidung, das Projekt mit maximal 20000 Euro zu fördern, fiel schließlich ohne Gegenstimme. Horst Schleider (SPD) allerdings enthielt sich der Stimme. Er verwies auf die gerade im Dorfpark neu aufgestellten Spiel- und Bewegungsgeräte, die seiner Auffassung nach einen weiteren Fitnessparcours unnötig machten. Auch Kramers Hinweis, die beiden Projekte verfolgten zwei unterschiedliche Ansätze und die Geräte im Dorfpark sollten die Aufenthaltsqualität steigern, während das Vorhaben an der Sportschule eher dem aktiven Sporttreiben diene, vermochten Schleider nicht so ganz von dem Vorhaben zu überzeugen. Fertig gestellt werden soll der neue Bewegungsparcours, den die EU als Kooperationsprojekt der drei Leaderregionen Hasetal, Soesteniederung und Fehngebiet mit 50000 Euro fördert, ab dem Frühjahr 2017. „Sobald der Landkreis zustimmt, gehen die Ausschreibungen raus“, sagt Sportschulleiter Christoph Rohling. Da das Spielplatzgelände allein für den geplanten „Mehrgenerationen-Fitnessparcours für alle Altersstufen“ (Rohling), der mit einem kleinen Spielplatzbereich und zwei Sitzgruppen vervollständigt wird, nicht ausreicht, werden auch bisher ungenutzte Rasenflächen zwischen dem Spielplatz und der Tartan-Laufbahn integriert. Insgesamt soll der Fitnessplatz dann eine Fläche von rund 600 Quadratmetern umfassen. Für Pflege und Unterhalt sorgt der Kreissportbund.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
23242526270102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930