zurück zur Übersicht | Datum 21.02.2017 | Kategorie: Rund um den Ort

Demografischer Wandel in Lastrup noch kein Thema

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 21.02.2017

Lastrup (la). „Einen demografischen Wandel gibt es in Lastrup nicht. Die Geburtenzahlen sind erneut gestiegen und die Einwohnerzahl gewachsen“, freute sich Bürgermeister Michael Kramer beim Kaminabend des Gemeindeverbandes der CDU Lastrup im Landhaus Lastrup. Knapp 50 Interessierte verfolgten die vielen Zahlen, mit denen Bürgermeister Michael Kramer die Entwicklung der Gemeinde im Jahr 2016 darstellte.

„Im Vorjahr wurden 74 Kinder geboren, immerhin sechs mehr als 2015. 2010 waren es nur 51. Durch Ausweisung neuer Baugebiete und familienfreundlicher Maßnahmen haben wir es erreicht, dass auch die Geburtenzahlen wieder gestiegen sind.“ Zwar starben 84 Personen, aber durch einen Wanderungsgewinn stieg die Einwohnerzahl um 32 Bürger auf nun 7331 Einwohner, von denen 5196 katholisch und 938 evangelisch sind, während 1197 Bürger einer anderen oder keiner Religion angehören. Kleinste Ortschaft ist Hammesdamm mit 30 Einwohnern. Im Ort Lastrup, dem größten Gemeindeteil, leben 3801 Menschen. Wichtig sei, so der Bürgermeister, dass überall die Dorfgemeinschaft gepflegt werde. Davon lebe eine Gemeinde.

Zurzeit besuchen 257 Kinder die Kindergärten und -krippen im Gemeindegebiet. Die Kindertagesstätte Bunte-Welt betreut 59 Kinder in zwei Vormittagsgruppen und einer Nachmittagsgruppe in zwei Regelgruppen und einer Integrationsgruppe. Dazu kommt die Krippe Wolkennest mit zurzeit 14 Kindern. Den Hand-in-Hand-Kindergarten in Kneheim besuchen 21 Kinder und den St.-Agnes-Kindergarten 93 Kinder in drei Regelgruppen und einer Integrationsgruppe.

Dazu kommen 16 Kinder in der Krippe. Weitere 13 Krippenplätze sind in der Krippe „Wirbelwind“ im Kindergarten Birkenweg besetzt. Den Herz-Jesu-Kindergarten Hemmelte besuchen 41 Kinder in drei Vormittagsgruppen (eine Integrationsgruppe, eine altersübergreifende Gruppe und eine Kleingruppe). Zum Kindergartenjahr 2017/2018 soll im Kindergarten Birkenweg eine Integrationsgruppe neu eingerichtet werden.

Inzwischen habe sich die Oberschule etabliert. Zurzeit besuchen laut Kramer 184 Schüler diese Schulform. Die Grundschule Lastrup hat 203 Schüler und die Grundschule Hemmelte 73. Zudem besuchen noch 16 Schüler die Haupt- und 37 Schüler die Realschule, da die Oberschule erst bis Klasse 8 eingeführt ist. Die Schulen seien gut ausgestattet und für mögliche Inklusionskinder vorbereitet.

„Auch in der Jugend- und Familienpflege sind wir gut aufgestellt. Wir haben über 20000 Euro an Jugendfördermitteln gezahlt, 315 Personen haben den Familienpass beantragt und wir haben das Bauen für Familien gefördert“, erläuterte Kramer.

Im Bereich der Asylbewerber sei eine Entspannung zu merken. In Lastrup seien 78 Personen dezentral untergebracht. Hinzu kämen die unbegleiteten jugendlichen Flüchtlinge in der Sportschule und im Nils-Stensen-Hof. Im letzten Jahr seien es noch 115 Flüchtlinge gewesen.

Kramer appellierte zum Schluss seiner mit vielen Zahlen gespickten Ausführungen, das Kunst- und Kulturfest am 12. und 13. August zu unterstützen.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender