zurück zur Übersicht | Datum 20.06.2017 | Kategorie: Rund um den Ort

Hemmelter Freude über sicheren Schulweg

Sicher zur Schule: Bürgermeister Michael Kramer und Ratsfrau Sarah Hogeback durchschnitten das Band im Empfangsbogen und gaben damit den neuen Rad- und Fußweg an der Darreler Straße in Hemmelte offiziell frei. Foto: Stutenkemper

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 20.06.2017

Hemmelte (uu). In Hemmelte können die Kinder aus dem Neubaugebiet „In den Hollen“ jetzt sicher zur Grundschule gelangen. Im Beisein von Bürgermeister Michael Kramer, Bauamtsleiter Berthold Sauerland, mehreren Ratsherren und zahlreichen Bewohnern wurde jetzt der Rad- und Fußweg von der Jasminstraße zur Bahnhofstraße in Hemmelte entlang der Darreler Straße frei gegeben.

Kramer erinnerte daran, dass die Geschichte des Rad- und Fußweges bereits vor zweieinhalb Jahren mit einem Brief der Initiatorin und In-den-Hollen-Bewohnerin Sarah Hogeback verbunden mit einer Unterschriftenliste begann. In dem Antrag wurde gefordert, dass an der Darreler Straße ein Rad- und Fußweg gebaut werden müsse, weil das Baugebiet sehr kinderreich und die Darreler Straße doch stark befahren sei. Man müsse für die Sicherheit etwas tun, gerade weil die Kinder auf kürzestem und damit auf bestem Wege die Hemmelter Grundschule erreichen könnten.

„Und dann war es nicht schwer, die politischen Gremien davon zu überzeugen, dass wir diese Planung in Angriff nehmen müssen. Wir haben geschaut, wie man es machen kann, wie es laufen kann“, sagte Kramer. Der große Türöffner sei aus gemeindlicher Sicht das im Jahr 2013 verabschiedete Klimaschutzkonzept gewesen. Viele hätten seinerzeit gefragt, wozu ein solches Konzept gut sei. Es koste doch nur Geld und liege nachher in der Schublade. „Nein, das Konzept hat sich schon dreimal bezahlt gemacht, weil dieser Rad- und Fußweg durch das Klimaschutzkonzept mit 63 Prozent gefördert worden ist“, betonte der Bürgermeister. Dadurch lasse sich solch ein Rad- und Fußweg doch deutlich angenehmer und einfacher bauen.

„Der Antrag wurde von der Gemeinde gestellt und der Förderbescheid kam. Das Ergebnis haben wir hier vor Augen. Es ist ein gelungener Rad- und Fußweg geworden, der mittlerweile auch schon sehr rege genutzt wird. Ich freue mich, dass wir das so hinbekommen haben und dass das Projekt zur allgemeinen Verkehrssicherheit beiträgt“. Sein besonderer Dank gelte den Familien Schönrock und Hackmann, die Grund und Boden zur Verfügung gestellt hätten.

Initiatorin und Ratsfrau Sarah Hogeback betonte in ihrer Ansprache, dass dieser Rad- und Fußweg für die Siedlung eine Bereicherung und auch eine Erleichterung für die Menschen, die hier leben, geworden ist. Anschließend durchtrennten Bürgermeister Michael Kramer und Sarah Hogeback das Band im Empfangsbogen und gaben offiziell den Rad- und Fußweg frei.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26272829300102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506