zurück zur Übersicht | Datum 11.12.2017 | Kategorie: Rund um den Ort

Nach 18 Jahren Lückenschluss geschafft

Sie durften das Band durchschneiden und den Radweg offiziell freigeben: Wofgang Peters (Bauunternehmen), Berthold Sauerland (Bauamtsleiter Lastrup), Alfons Brinker und Marianne Brand (stellvertretende Bürgermeisterin), Kreisrat Ludger Frische, Markus Banemann (Planungsbüro) und Bürgermeister Michael Kramer (von links). Foto: la

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 11.12.2017

Kneheim/Hemmelte (la). Am 4. Dezember 1999 – fast auf den Tag genau vor 18 Jahren – wurde das Teilstück des Radweges an der K166 bis zum Ortsende Kneheims eingeweiht. Nun sei mit dem restlichen 2430 Meter langen Teilstück bis Hemmelte der Lückenschluss geschafft, stellte Lastrups Bürgermeister Michael Kramer bei der offiziellen Freigabe in Kneheim erfreut fest. Und Erster Kreisrat Ludger Frische dankte den Kommunen vor allem im Südkreis, dass sie dem Landkreis ein wenig Arbeit abnehmen und zudem Mittel aufwenden, um an Kreisstraßen das Radwegenetz auszubauen.

Trotz des ungastlichen Wetters hatten sich viele Einwohner aus Hemmelte und Kneheim zunächst bei der Familie Kenkel in Kneheim eingefunden, die ihre große Garage ausgeräumt und Glühwein und Kekse vorbereitet hatte. Beim offiziellen Teil ging Bürgermeister Michael Kramer noch einmal auf die Geschichte ein: Bereits Ende der 90er Jahre, als sich Kneheim in der Dorferneuerung befand, habe der erste Abschnitt bis zum Ortsende geschaffen werden können, allerdings nur, weil die Einwohner 42000 Euro gesammelt hatten und den benötigten Grund kostenlos zur Verfügung stellten.

„Die Kneheimer Kinder gehen in Hemmelte zur Schule. In der Jugendspielgemeinschaft spielen die Kinder mal in Hemmelte, mal in Kneheim Fußball, Hemmelter Kinder spielen in Kneheim Tennis. Da möchten die Eltern, dass ihre Kinder gefahrlos auch mit dem Fahrrad in den Nachbarort fahren kölnnen. Die K166 ist viel befahren. Außerdem fahren die Autos so schnell, so dass Eltern Angst um ihre Kinder hatten,“ erläuterte Michael Kramer den starken Wunsch der Bevölkerung nach dem Radweg.

2016 habe es für die Gemeinde dann die Möglichkeit gegeben, den Radweg konkret zu planen, zumal ein Landeszuschuss für die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden (GVFG-Mittel) in Höhe von 60 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten zugesagt wurde. So konnte im Juni 2017 der Bau starten.

Kramer bedankte sich bei den Grundbesitzern. „Ohne die Grundstückseigentümer läuft nichts. Ich bin auf offene Ohren gestoßen, auch wenn man um sein gutes Recht gekämpft hat“, deutete Michael Kramer nicht immer ganz einfache Verhandlungen an. Eine Fläche von 10400 Quadratmetern sei von sechs Anliegern erworben worden.

Insgesamt mussten für den Bau des Radweges 680000 Euro aufgewandt werden. An GVFG-Mitteln erhielt die Gemeinde 320000 Euro und der Landkreis beteiligte sich mit 141000 Euro. Somit verblieb für die Gemeinde Lastrup ein Eigenanteil von 220000 Euro. Besonders erschwert habe den Bau der moorige Untergrund im Bereich eines Brückenbauwerkes.

Es sei das Ziel, an allen Kreisstraßen Radwege vorzuzhalten, betonte Ludger Frische. Dazu sei eine Prioritätenliste erstellt worden. „Leider sind einige wichtige Radwege im Südkreis auf der Liste ziemlich weit unten angesiedelt. Hier stehen uns manchmal die Kommunen zur Seite,“ bedankte er sich. Frische appellierte an alle Kommunen, den Mut zu haben, diesen Weg auch zu gehen.

Pfarrer Günther Mleziva, der den neuen Radweg dann einsegnete, regte an, mit einer roten Linie den mit Kneheimer Mitteln geschaffenen Teil zu kennzeichnen.

Trotz des unfreundlichen Wetters machten sich dann viele Einwohner mit dem Fahrrad auf, um in Hemmelte bei der Familie Ostendorf zum Abschluss ein wenig zu feiern und sich über mehr Sicherheit durch den Lückenschluss zu freuen.

Fußball- und Sportcamp 2018 der Youngstars

In der Zeit vom 25. bis zum 29.03.2018 findet in Lastrup das "WM Fußball- und Sportcamp" statt. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich zu informieren und das Anmeldeformular downzuloaden.

zur Seite...

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304