zurück zur Übersicht | Datum 10.01.2018 | Kategorie: Rund um den Ort

140 Bauplätze: Lastrup setzt auf Expansion

Hier wird angebaut: Auf der Wiese hinter dem Bunte-Welt-Kindergarten in Lastrup entsteht noch in diesem Jahr ein Neubau für drei Krippengruppen. Foto: Matthias Ellmann

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 10.01.2018

von Matthias Ellmann

Lastrup. Die Einwohnerzahlen steigen, das Gewerbe brummt, die Aussichten sind gut: Bürgermeister Michael Kramer ist mit der Entwicklung und der Perspektive der Gemeinde Lastrup zufrieden. Die Hände in den Schoß legen, das wird der Verwaltungschef aber ganz gewiss nicht. Vielmehr stehen weiter wichtige Aufgaben an, die es, auch finanziell, zu stemmen gilt, um, so Kramer, Lastrup weiterhin in jeder Hinsicht attraktiv zu erhalten.

Hier sei man, sagt der Bürgermeister, in vielen Bereichen schon im Vorgriff tätig. „Wir schaffen die notwendige Infrastruktur, bevor es eng wird“. Das gilt unter anderem für die Kinderbetreuungseinrichtungen und für die Schulen. Denn Lastrups Einwohnerzahl wächst. 7359 große und kleine Lastruper tummelten sich laut Statistik Ende des Jahres zwischen Oldendorf und Hemmelte. Das sind 28 mehr als im Vorjahr.

Neue Baugebiete in Hemmelte und in Lastrup sollen den Menschen ein Zuhause bieten. In Lastrup an der Hammeler Straße stehen dafür fast 15 Hektar zur Verfügung, die bedarfsgerecht nach und nach mit 140 Grundstücken erschlossen werden sollen. Eine Besonderheit: 1,2 Hektar stehen für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung, und sollen, so Kramer, „bezahlbaren Wohnraum bieten“. Im Frühsommer sollen die Erschließungsarbeiten beginnen, im Herbst sollen die ersten Grundstücke verkauft werden. Interessenten können sich schon jetzt bei der Gemeinde melden. Um die zu erwartenden neuen Klein-Lastruper betreuen zu können, wird in Lastrup eine dreigruppige und in Hemmelte eine eingruppige Krippe gebaut.

Diese Vorhaben zählen zu einem Investitionspaket mit einem Volumen von rund 7,5 Millionen Euro, das die Gemeinde für das Jahr 2018 geschnürt hat. Darin enthalten sind unter anderem auch die Kosten für den Umbau des Bürgerhauses. Hier ist der Förderbescheid eingetroffen. „Die Ausschreibungen gehen Ende des Monats raus“, hofft Kramer jetzt auf einen schnellstmöglichen Baubeginn. Die Planungen für die Umgestaltung der Vlämischen Straße gehen in diesem Jahr in die Detailphase, der Kreisel am Einkaufszentrum soll ab Anfang nächsten Jahres gebaut werden. Darüber hinaus trifft der neue Einsatzleitwagen für die Feuerwehr im Juni ein, ein neues Löschfahrzeug wird auch bestellt.

Das alles schultert die Gemeinde dank guter Einnahmen ohne Kreditaufnahme. 4,7 Millionen Euro betrug die Gewerbesteuer im Vorjahr. „Das ist sehr gut“, freut sich der Bürgermeister über die positive Entwicklung der Betriebe in der Gemeinde. Dadurch stieg auch die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten auf jetzt 2499. „Wir hoffen natürlich, diese Zahl noch ausbauen zu können, unter anderem durch das Tankstellenprojekt an der B 213“, sagt Kramer. Hier sollen insgesamt rund 120 Arbeitsplätze entstehen. Die Arbeiten zwischen Timmerlage und Matrum beginnen, sobald es das Wetter zulässt. Aber auch für das neue Gewerbegebiet Neubauer in Hemmelte gibt es schon Anfragen von Betrieben. „Es ist sehr schön, dass sich auch auf dem Dorf Gewerbe ansiedelt“, meint der Bürgermeister. Die Entwicklung in den Orten und Bauerschaften sei eine Daueraufgabe, auf die die Gemeinde ein besonderes Auge werfe, „damit die jungen Leute in den Ortschaften bleiben“.

Die Gemeinde wolle aber insgesamt die Gewerbeentwicklung vorantreiben. „Wir hoffen auf stabile Einnahmen aus den Steuern, denn sie sind das Rückgrat für unsere Investitionen“. Auch zukünftige Investitionen sollten nach Möglichkeit ohne eine Kreditaufnahme erfolgen.

Ein besonderes Anliegen ist dem Bürgermeister das Blühstreifenprojekt, das die Gemeinde initiiert hat und im Frühjahr umsetzen möchte. Interessierte Landwirte sollten sich in der Gemeindeverwaltung bei Sabrina Pech oder Berthold Sauerland melden.

Die positive Entwicklung der Gemeinde Lastrup möchte Michael Kramer auch weiterhin mitgestalten und vorantreiben. Auch über den 29. April hinaus. Dann stehen in Lastrup die Bürgermeisterwahlen an. „Mir macht es Spaß, und ich möchte hier weiterhin mitarbeiten“, bekräftigt der Bürgermeister.

Aktuelles Stellenangebot "DLRG-Wasseraufsicht"

Wie bieten aktuell attraktive Stellen als DLRG-Wasseraufsicht im Naturerlebnisbad an.

Informieren Sie sich hier!

Verwaltungsbericht 2017

Hier finden Sie den Verwaltungsbericht der Gemeinde Lastrup für das Jahr 2017. Viel Freude bei der Lektüre!

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262728293001
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405