zurück zur Übersicht | Datum 20.03.2018 | Kategorie: Rund um den Ort

587 Leuchten auf LED umgerüstet

Bürgermeister Michael Kramer freut sich, dass 587 Leuchten in der Gemeinde auf LED umgerüstet wurden. Auch der Marktplatz erhielt eine moderne, stromsparende Beleuchtung. Foto: Aloys Landwehr

von Aloys Landwehr

587 Leuchten auf LED umgerüstet – Über 499 000 € investiert
Gemeinde Lastrup spart CO² und dabei auch noch Geld

Lastrup (la) – „Im Rahmen unseres Klimaschutzkonzeptes haben wir im Jahre 2013 begonnen, unsere Straßenbeleuchtung auf LED umzurüsten. Nun sind 587 Leuchten im Gemeindegebiet mit modernen, energiesparenden Leuchtmitteln versehen. Wir hatten für diese enorme Investition drei Förderabschnitte gebildet, weil die investierte Summe von rund 500 000 € uns auf einmal überfordert hätte und weil nicht genug Fördermittel zur Verfügung standen. Für diese Energieeinsparung haben wir rund 94 000 € Fördermittel erhalten“, zog Lastrups Bürgermeister Michael Kramer seine stolze Bilanz.

Im Rahmen der Dorferneuerung entwickelte die Gemeinde Lastrup auch ein Klimaschutzprogramm. „Wir können die Energieeinsparung nicht immer nur den Staat und die Privatleute machen lassen. Wir müssen als Gemeinde mit gutem Beispiel vorangehen. So achten wir bei der Familienförderung von Wohneigentum oder bei unserem Programm „Jung kauft Alt“ darauf, dass nur dann eine Förderung gezahlt wird, wenn die Energieeffizienz stimmt“, erläutert Kramer. So gehöre auch die Umrüstung auf LED zu diesem Klimaschutzprogramm, diene es doch der Umwelt durch enorme Stromeinsparungen. Es werde deutlich weniger CO² gebraucht.

So habe die Gemeinde zunächst alle über 600 Straßenleuchten untersuchen lassen. „Viele der untersuchten Lampen hatten noch Quecksilberdampfleuchten. Es gab in der Gemeinde keine LED-Leuchte. Einige allerdings waren schon auf Sparleuchtmittel mit hoher Effizienz umgerüstet“, erfuhr die Gemeinde aus der Untersuchung. So wurden drei Förderabschnitte gebildet, um die Kosten auf mehrere Jahre verteilen zu können. „500 000 € schüttelt auch die Gemeinde Lastrup nicht so einfach aus dem Ärmel“, so Kramer. In der letzten Woche nun konnte die Schlussrechnung beglichen werden.

Insgesamt wurden 587 Leuchten umgerüstet. Diese LED – Leuchten haben eine durchschnittliche Lebensdauer von mindestens 20 Jahren. Investiert hat die Gemeinde 499 486,77 €. Davon erhält sie eine Förderung von 94 031,95 €. Die jährliche durchschnittliche Stromeinsparung beträgt 84% der bisherigen Menge. In den nächsten 20 Jahren sorgt die Gemeinde für eine Einsparung von 1974 Tonnen CO². „Wir tun nicht nur etwas für den Umweltschutz, wir sparen auch noch Geld. Denn die neuen Leuchten werden sich nach rund 12 Jahren amortisiert haben“, freut sich Bürgermeister Kramer darüber, dass hier schon fast die Quadratur des Kreises gelungen ist..

Rund 50 Leuchten sind nun noch nicht umgerüstet. Laut Kramer sind sie schon auf Energiesparbeleuchtung umgestellt und haben eine hohe Effizienz. Für eine LED-Umrüstung habe es keine Förderung gegeben. „Der größte Teil der nicht umgerüsteten Leuchten steht an der Vlämischen, der Kirch- und der Schulstraße. Hier werden die Lampen im Rahmen der Dorferneuerung mit Städtebauförderungsmitteln erneuert“, verspricht Kramer. Aber es gebe auch Wege, so im Dorfpark oder die Verbindung vom Tennisheim an den Sportplätzen vorbei zum Unnerweg, die ohne Zuschüsse neue Leuchten erhalten hätten. Aus einer Fehllieferung für Lastrup konnte man günstige Lampen erwerben, die nun an solchen Wegen kostengünstig aufgestellt werden konnten.

Michael Kramer jedenfalls freut sich, dass dieses wichtige Umweltprojekt nun abgeschlossen ist und dass die Kosten im kalkulierten Rahmen blieben.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304