zurück zur Übersicht | Datum 28.02.2019 | Kategorie: Allgemeines

Förderung für Suhler Dorfhaus ist sicher

Wird saniert: Die ehemalige Schule in Suhle dient heute als Dorfgemeinschaftshaus. Foto: Meyer

Quelle/Copyright: Münsterländische Tageszeitung, Artikel vom 28.02.2019

Von Georg Meyer

Lastrup/Suhle. Der Theaterverein Suhle kann bei der Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses auf Mittel aus der Dorfentwicklung zurückgreifen. Eine entsprechende Zusage sei inzwischen eingetroffen, verkündete Lastrups Bürgermeister Michael Kramer im Planungsausschuss. Bis Ende 2020 müsse die Maßnahme umgesetzt werden.

Eigentlich hatte der Verein das Gebäude abreißen und durch einen Neubau ersetzen wollen. Das Haus sei marode, argumentierten die Dörfler. Allerdings gibt es für einen Neubau keine Förderung (MT berichtete). Eine Sanierung hatte dagegen bessere Aussichten. Rund 676000 Euro soll sie kosten, 53 Prozent der Investitionssumme zahlt jetzt die Europäische Union. 80000 Euro schießt die Gemeinde hinzu. Den Rest muss der Theaterverein selbst schultern.

Michael Kramer freute sich zwar über die Zusage, kritisierte aber erneut das Verfahren. So werde der Theaterverein wie ein öffentlicher Bauträger behandelt. Die ehrenamtlich Aktiven seien mit den bürokratischen Vorgaben jedoch überfordert, etwa wenn es um die Ausschreibung von Gewerken gehe. Die Gemeinde helfe jetzt, wo sie könne.

Seine Förderfähigkeit bescheinigt bekommen hat auch  der sogenannte „Pfad der guten Tat“, eine Wander- und Radstrecke, die durch sämtliche Dörfer und Bauerschaften innerhalb der Gemeinde Lastrup führen und die auch den Tourismus ankurbeln soll. Vor Ort gibt es Hinweise zu prägenden Gebäuden oder anderen Sehenswürdigkeiten. Eine eigene Smartphone-App soll zusätzliche Infos vermitteln. Für jeden Träger des Lastruper Sozialpreises wird außerdem ein Baum geflanzt (MT berichtete). Mit der Umsetzung darf sich die Gemeinde Zeit lassen. Erst im Sommer 2022 muss der Pfad fertig sein. „Wir werden in diesem Jahr den Plan aufstellen und 2020 ausschreiben“, sagte Kramer. 125000 Euro soll das Projekt kosten.

Das Geld hätte die Oberschule auch gern gehabt. Doch die Neugestaltung des Schulhofes fiel erst einmal durchs Punkteraster. Wann es mit dem Umbau losgeht, ist deshalb offen. Die Gemeinde dürfte das Projekt erneut für die Dorfentwicklung vorschlagen. Glück haben könnte sie dagegen bei einem weiteren Vorhaben. Die Befestigung der Veranstaltungsfläche im Dorfpark steht auf der Förderliste zwar relativ weit unten. Durch Mittelumschichtungen werde es voraussichtlich aber trotzdem klappen, sagte Michael Kramer.

Positives wusste der Bürgermeister auch über die Vermarktung des neuen großen Baugebietes Heiddresch zu berichten. 29 von momentan 40 Bauplätzen sind inzwischen vorgemerkt. Anfragen gebe es auch für den sozialen Wohnungbau. Die Interessenten hätten, wie gefordert, eigene Konzepte vorgelegt. Die Erschließung wird in diesem Jahr beginnen. 2020 dann könnte die Gemeinde bereits den zweiten Bauabschnitt in Angriff nehmen.

Verwaltungsbericht 2018

Hier finden Sie den Verwaltungsbericht der Gemeinde Lastrup für das Jahr 2018. Viel Freude bei der Lektüre!

Ausbildungsplatzbroschüre 2019

Die Oberschule Lastrup hat in Zusammenarbeit mit dem HGV Lastrup sowie der Gemeinde Lastrup eine Ausbildungsplatzbroschüre herausgegeben. Hier finden Sie die Broschüre als PDF-Download.

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29300102030405