Feuerwehr

Im Jahre 1906 wurde die Freiwillige Feuerwehr Lastrup gegründet. Unter dem Wahlspruch "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr" schlossen sich im Laufe der Jahre viele Männer der Wehr an, und so war und ist es möglich, eine gut ausgebildete und einsatzbereite Gruppe in Lastrup aufzubauen.

Schon oft haben die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Lastrup gezeigt, was Kameradschaft und Hilfsbereitschaft heißt. Nur wer die Wehr im Ernstfall bei einem Einsatz kennen gelernt hat, kann ermessen, was es bedeutet, bei Wind und Wetter, bei Nacht und Nebel, Menschen zu retten und deren Hab und Gut zu schützen.

Figur am alten Feuerwehrhaus-Standort auf dem Brink
Figur am alten Feuerwehrhaus-Standort auf dem Brink

Die Freiwillige Feuerwehr versieht neben ihrer eigenentlichen Hauptaufgabe wie Brandschutz und Unfallrettung auch technische Hilfeleistungen und Ordnungsdienste bei besonderen Anlässen. Hierbei werden von den Kameraden jährlich insgesamt mehrere tausend ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet.

Der Freiwilligen Feuerwehr Lastrup gehören derzeit rund 50 aktive Mitglieder an. Die "Altersabteilung" zählt etwa 15 ehemalige aktive Feuerwehrkameraden.

Die Freiwillige Feuerwehr Lastrup ist seit dem 01.01.2014 aufgrund der vorhandenen personellen und infrastrukturellen Ausrüstung eine so genannte Schwerpunktfeuerwehr. Seit dem Jahre 2002 bekleidet Walter Schumacher das Amt des Gemeindebrandmeisters. Sein Stellvertreter ist Albert Wilken.

Das ehemalige Feuerwehrhaus auf dem Brink in Lastrup
Das ehemalige Feuerwehrhaus auf dem Brink in Lastrup

Das erste Spritzenhaus stand an der Ecke Unnerweg/Brinkstraße. In den folgenden Jahren brachte man die Geräte im Spritzenhaus auf dem neuen Standort des Gerätehauses auf dem Brink unter. Bei diesem Haus handelte es sich um ein kleines, älteres Gebäude mit hölzernem Turm zum Trocknen der Schläuche.

Durch die Zunahme von Fahrzeugen und Geräten wurde im Jahre 1962 auf dem Brink eine große Fahrzeughalle gebaut. Durch die weitere Zunahme von Mitgliedern und Geräten wurde es dann erforderlich, die vorhandene Fahrzeughalle um einen Schulungs- und Aufenthaltsraum sowie einen Geräteraum und Sozialraum zu erweitern. Dies geschah im Jahre 1980.

Feuerwehrgerätehaus an der Schnelter Straße in Lastrup
Feuerwehrgerätehaus an der Schnelter Straße in Lastrup

Am 11.11.2013 fand mit dem obligatorischen "ersten Spatenstich" der Auftakt zum Neubau eines Feuerwehrgerätehauses an der Schnelter Straße in Lastrup statt. Die Gemeinde hatte sich zuvor aus Kostengründen gegen eine Sanierung des Feuerwehrgerätehauses auf dem Brink entschieden. Auch ein Neubau eines Geäbudes am bisherigen Standort schied allein schon aus Platzgründen aus.

Im Sommer 2014 konnte Richtfest beim neuen Feuerwehrhaus an der Schnelter Straße gefeiert werden. Der Umzug sämtlicher Fahrzeuge und Geräte an den neuen Standort konnte wie geplant im Dezember 2014 erfolgen. 

 

Ansprechpartner: Walter Schumacher

Kontaktdaten:

Gemeindebrandmeister Walter Schumacher
Karl-Bunje-Str. 2, 49688 Lastrup

Telefon: 04472/1606 oder
04472/930220

E-Mail an Herrn Schumacher