Baugebiet Hamstrup, Heidland

Im Bebauungsplangebiet Nr. 88 – Hamstrup Heidland – kann die Gemeinde 8 Bauplätze ausschließlich zum Zwecke der reinen Eigennutzung anbieten. Neben diesen Bauplätzen schließt der Bebauungsplan weitere, größtenteils bebaute Grundstücksflächen in Hamstrup an den Straßen „Alter Schulweg“, „Birkenhain“, „Eichwall“ und „Bunner Straße“ ein, was insbesondere aus städtebaulichen Gründen erfolgte. Die Bauplätze wie auch die Umgebung sind bauplanungsrechtlich als Dorfgebiet ausgewiesen. In Anbetracht der in den vergangenen Jahren enorm gestiegenen Grundstückskaufpreise und der Baulandknappheit wird zunächst ein Anteil von rund 20 % der Grundstücke zurückbehalten und nicht zum Verkauf angeboten.

Im Bereich der Grundstücke sind Wohngebäude zulässig, wobei maximal eine Wohneinheit je Bauplatz realisiert werden kann. Es darf ein Vollgeschoss errichtet werden, die Traufhöhe ist auf ≤ 4,50 m und die Firsthöhe ist auf ≤ 9,50 m begrenzt. Die übrigen Festsetzungen und Einzelheiten ergeben sich aus dem Bebauungsplan bzw. den textlichen Festsetzungen dazu. Besondere gestalterische Festsetzungen sind im Bebauungsplan nicht enthalten, sodass jedermann im Rahmen der geltenden baurechtlichen Vorschriften sehr individuell bauen darf.

Die Baugrundstücke werden zu einem Festpreis voll erschlossen veräußert. Das bedeutet, dass bei einer späteren Fertigstellung der Erschließungsanlagen in diesem Baugebiet keine Endabrechnung und damit auch keine Nachzahlung mehr erfolgt. Der Verkaufspreis für die Baugrundstücke beträgt 75,00 €/qm.

In dem Verkaufspreis sind die Erschließungskosten mit einem Anteil von 24,00 €/qmenthalten. Der Kaufpreis für den Grund und Boden beträgt somit 51,00 €/qm. Zu zwei Baugrundstücken an der östlichen Seite des Plangebietes gehören Teilflächen eines ehemaligen Genossenschaftsweges, für die ein Kaufpreis von 5,00 €/qm gilt.

Die Schmutzwasserkanalisation wird seit Jahren in der Gemeinde Lastrup vom Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) betrieben. Der Abwasserbeitrag wird gesondert vom OOWV erhoben. Zu den hier genannten Kosten kommen außerdem noch die Anschlüsse für Gas, Telefon, Strom und Trinkwasser hinzu.

Die Baugrundstücke werden für den Wohnungsbau in Eigennutzung, ausschließlich an Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Lastrup sowie an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihren Arbeitsplatz in der Gemeinde Lastrup haben, vergeben. Berücksichtigt werden hierbei auch Bewerberinnen und Bewerber, die gebürtig aus der Gemeinde Lastrup kommen und aktuell außerhalb der Gemeinde wohnen. Eine Bebauung der Grundstücke wird voraussichtlich ab August 2022 erfolgen können.

Für weitere Informationen zum Baugebiet "Hamstrup Heidland" wählen Sie bitte aus einer der folgenden Kategorien.

        

Vergabebedingungen für die Baugrundstücke im Bebauungsplangebiet "Hamstrup, Heidland"

 
 

Förderprogramm der Gemeinde Lastrup "Gewährung von Zuschüssen beim Neubau von besonders energieeffizienten Wohnhäusern durch junge Familien"

 
  Hier finden Sie den Lageplan mit Einzeichnung der noch freien, der vorgemerkten sowie der bereits verkauften Grundstücke.  
  Bewerbungsbogen zum Erwerb eines Grundstückes im Wohnbaugebiet „Hamstrup, Heidland“ – ausfüllbare Word-Datei
 
  Bewerbungsbogen zum Erwerb eines Grundstückes im Wohnbaugebiet „Hamstrup, Heidland“ PDF-Datei  
     Bebauungsplan Nr. 88 "Hamstrup, Heidland"; Gesamtplan  
   

Begründung zum Bebauungsplan Nr. 88 "Hamstrup, Heidland"

 

 

Wohnbaugrundstücke:

Ihr Ansprechpartner für Wohnbaugrundstücke:

Kai kleine Arkenau


Telefon: 04472/8900-52
Fax: 04472/8900-10

E-Mail: kl.Arkenau@Lastrup.de

Bauangelegenheiten:

Ihr Ansprechpartner für Bauangelegenheiten:

Berthold Sauerland

Telefon: 04472/8900-53
Fax: 04472/8900-33

E-Mail: Sauerland@Lastrup.de